Morgenlauf

Heute morgen wachte ich um 7.45 Uhr auf und mein erster Gedanke war ungelogen: Laufen! Das wollte ich eigentlich gestern schon tun, jedoch konnte ich meinen Allerwertesten nicht hochkriegen. Dafür habe ich viel gegessen und hatte sicher auch deswegen heute Morgen den absoluten Drang, raus zu gehen und mich zu bewegen.

5km in etwas weniger als einer halben Stunde. Es kann so gut tun!
Dieser morgendliche Lauf hat mir mal wieder gezeigt, dass man dem Impuls, Sport zu machen, sofort nachgehen muss. Wenn ich in dem Moment im kuschlig warmen Bett angefangen hätte, lange nachzudenken, wäre ich vermutlich nicht gegangen. Dann wäre mir eingefallen, dass ich heute Abend eh noch einen Sportkurs habe, dass ich dann weniger Zeit für’s Frühstück hätte, unbedingt noch Haare waschen muss und der Wecker doch erst in einer viertel Stunde klingelt. Aber über all dies musste ich nicht nachdenken, sondern konnte einfach starten. Stop thinking – go running hat sich bewährt. Und mein zufriedenes Gefühl sagt mir: Zum Glück!

image

Anzahl der Läufer auf der Strecke: 6.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s