PSB: Tag 6

Zwei Dinge habe ich heute gelernt.
1. Äpfel in ihrer puren Form machen eigentlich nur noch mehr Hunger.
2. Wenn Tee überhaupt gegen Hunger hilft, dann nur schwarzer mit Milch.
image

Obwohl ich in den ersten Tagen weniger gegessen habe als zuvor (da war es allerdings auch unnormal viel), hielt sich der große Hunger in Grenzen. Doch heute machte sich mein Bauch des Öfteren mit Hunger bemerkbar. Aber ich denke, dass es bei dem vielen Sport nicht weiter schlimm ist, wenn man mal etwas mehr isst. Und schließlich möchte ich mich eigentlich nicht so ernähren, dass es nach den zwei Monaten einen Jojo-Effekt gibt. Zwar möchte ich auch nach Abschluss des Projektes auf jeden Fall am Sporteln dranbleiben, aber auf Dauer auf Süßigkeiten&Co. zu verzichten wird nicht funktionieren. Braucht es auch gar nicht. Ich werde wohl einen Tag in der Woche einführen, an dem ich sündigen darf. Ist ja quasi auch eine Form der Belohnung.

Heute stand bei mir Schwimmen auf dem Programm. Allerdings nur knapp 40 Minuten. In diesen bin ich 1,4km geschwommen. Hauptsächlich Kraul. Gegen Ende hab ich noch 3 25m-Sprints eingebaut. Es tat wahnsinnig gut,

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s