PSB: Tag 7 & 8

Fangen wir mal beim gestrigen Tag an. Zum Sporteln bin ich da leider nicht gekommen. Ausrede: Es gab einfach zu viel zu tun! Wirklich! Und dann hatte ich mir noch etwas gekauft, das man sich nie nie nie nie nie kaufen sollte: Mango-Streifen. Meine Güte, sind die lecker. Nach einer halben Packung habe ich sie dann in die letzte Ecke verbannt. Heute gab’s dann die zweite Hälfte. Bloß nicht wieder kaufen! Obwohl…

image

Iron Body stand heute wieder auf dem Programm. Das hat gemischte Gefühle bei mir geweckt. Da wir in einem Raum Sport machen, in dem man sich im Spiegel sehen kann, war ich quasi gezwungen, mir selbst zuzusehen. Dabei konnte ich gar nicht an meinen Problemzonen vorbeigucken. Hat sich wohl doch noch nicht so viel getan nach der ersten Woche. Andererseits merkte ich, dass mir gewisse Hass-Bauch-Übungen nun schon leichter fallen. Yeah! Was für ein tolles Gefühl! Und gestern meinte mein Freund, ich hätte abgenommen. What? Kann gar nicht sein. Aber danke! Das motiviert und ich fühle mich gleich viel wohler! Und dann hat er noch etwas gesagt, dass ich sehr zu schätzen weiß: Er findet es toll, dass ich trotz all dem Stress noch die Zeit für Sport finde und das so durchziehe. Das hat er noch nie gesagt und zu wissen, dass ich seine Unterstützung (und vielleicht auch ein bisschen Bewunderung) habe – und zwar nicht nur beim Projekt Sexy Bauch – bedeutet mir sehr viel!

Heute hatte ich jedoch auch ganz schön Hunger auf was Süßes. Ich hatte gehofft, dieses Gefühl bleibt mir erspart. Blöderweise musste ich heute auch noch Schoko-Kekse kaufen (ich MUSSTE wirklich, aber sie sind (noch) nicht zum Essen gedacht). Wie die einen anlachen. Gemein! Kennt jemadn gute Tricks dagegen, dass die Hand ihre Fingerchen in Richtung der Verführung streckt? Ich habe etwas Apfelmus gegessen. Das ging für’s erste, aber ich fürchte, beim nächsten Mal klappt der Trick nicht mehr… Wie sehr ich mich heute Nachmittag auch nach einem Nutella-Brot sehnte… Hmm… Was mich davon abgehalten hat, es zu essen? Die Tatsache, dass ich es aufschreiben und dann hier veröffentlichen werde. Insofern hat sich das Bloggen echt gelohnt! Danke an euch, liebe Leser! Je mehr es werden, desto mehr Ansporn habe ich auch, weiterhin standhaft zu bleiben!
image

Zum Abschluss noch ein Bild von meinem fast täglichen Frühstück: Haferflocken und Müsli, geriebener Apfel, Heidelbeeren und kalte Milch. Ich liiiieeebe es!!!

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s