(Iron) Body

Auf dem Weg zur Haltestelle (um zum Sport zu fahren) geht es leicht bergauf. Da merkte ich bereits, dass die Erdnussbutter mir fiese Stiche in den Bauch versetzte. Oha, dachte ich, dass kann ja was werden.

Eingenartigerweise hatte der Trainer wohl das gleiche Problem. Ok, bestimmt nicht, aber wir mussten die Stepper dieses Mal nicht auf höchste Stufe stellen, sondern ganz unten lassen. Ich dachte, dann kommt bestimmt am Ende noch eine Hammerübung, für die wir ganz viel Kraft brauchen. Aber dem war nicht so. Wir zogen unser normales Programm durch und nur das ein oder andere Lied, das wir schon länger nicht hatten, war dabei. Aber nichts sonderlich anstrengendes. Das kam mir natürlich entgegen, denn besonders bei meiner „Lieblings“-Übung, die ich hier beschrieben habe, kam mir fast die Galle hoch. Ist ja klar. Viel essen vor dem Sport – das mag der Körper nicht. Deshalb hab ich sie dieses Mal auch wieder nicht geschafft. Aber am Freitag werde ich mich da nochmal beweisen. So gut es auch war, dass wir ein sanfteres Training machten, so schlecht war es auch, denn dabei verbraucht man natürlich weniger Kalorien, was nach dem gestrigen Tag nicht wirklich wünschenswert war. Aber gut, ich schwitzte trotzdem und hatte leichte Kreislaufprobleme, weshalb es alles in allem postitiv zu sehen ist. Dafür bin ich habe ich auf dem Heimweg die Bahn vorbeifahren lassen und bin zu Fuß gegangen. Die kühle Abendluft tat gut, um über alles mögliche nachzudenken. Ich werde nur noch ca. 3 Wochen in dieser schönen Stadt wohnen und so sehr ich mich auch auf meinen Umzug freue, traurig macht es mich schon… Schließlich geht auch eine der schönsten Phasen meines Lebens zu Ende: das Studium. Kaum zu glauben. Ich kann mich noch sehr gut an meinen ersten Tag an der Uni erinnern und nun steht mein letzter bevor. Oje… Gedanken beiseite schieben – ran an die (letzten) Hausarbeiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s