PSB: Tag 30 – Laufen bei niederigem Puls – schön wär’s

Sport

Whoot! Ich war heute Mittag laufen. Auf dem Trainingsplan der Women’s Health stand das heute auch auf dem Programm. Und damit ich mich da ja nicht drumherum rede, habe ich gleich nach dem Frühstück meine Laufhose angezogen (siehe Bild weiter unten).

Dienstag

Dabei wollte ich gaanz langsam laufen, um meinen Puls unten zu halten (unter 160, um genau zu sein). Leider ist das nicht so geglückt. Nach den ersten 30 Minuten hatte ich einen Durchschnittspuls von 159. 171 ware es nach weiteren 40 Minuten. Danach hat die Pulsuhr leider wieder versagt und nur noch 96 angezeigt. Aber man kann sich ausrechnen, dass es im Schnitt mehr als 160 waren. Mist. Dabei hab ich mich bei einem durchschnittlichen Tempo von 9,2km/h schon wie ’ne Schnecke gefühlt. Einige Anstiege hatte ich allerdings auch drin. Die lassen mein Herz natürlich schneller schlagen. Genau wie Hunde, die wild von ihren Herrchen gerufen werden, weil sie mir anscheinend hinterlaufen wollten.. Ich habe auch gemerkt, dass es auf Asphalt leichter ging, den Puls runter zu bekommen. Auf den wirklich matschigen und teilweise noch eisigen Wegen hingegen war er besonders im zweiten Teil des Laufes echt schwer. Vom Gefühl her war der Lauf aber sowas von gut! Ich hätte noch eeewig weiterlaufen können! So gemütlich immer lang… Herrlich! Leider musste ich nach 1:15h und 11,65km aufhören, weil die Blase an meinem Fuß höllisch weh tat. Das hatte ich schon die letzten 5km gemerkt und das war äußerst unangenehm. Irgendwann ging es dann wirklich nicht mehr, was mich ärgert, weil ich die 12km gern voll gemacht hätte.

image

Ernährung

Mein Essen war heut sehr gesund wie man auf den Bildern sieht. Nur eine kleine Sünde habe ich mir erlaubt, weil ich doch so lange laufen war und über 700 Kalorien verbrennen konnte.

  • 150g geriebener Apfel, 25g Haferflocken, 15g Müsli, 5g Leinsamen, 250ml fettarme Milch, Kaffee
  • 100g Nudeln, 300g Brokkoli, 3 Scheiben Kochschinken, 100ml Rama Finesse Sahne (7% Fett)
  • 100ml Joghurt, 64g Weintrauben (10 Trauben), ca. 20g Walnüsse
  • 1 Speck-Vinschgauer, 50g Erdnussbutter
  • = ca. 1700 Kalorien, 64g Fett, 201 KH (57g Zucker), 79g Eiweiß

image

Auf dem Bild unten links seht ihr meinen Sportkalender seit Beginn des Sexy Bauch Projektes. Dazu habe ich einen Kalender vom letzten Jahr ein wenig abgewandelt. Ich finde, das sieht ganz gut aus. Mich ärgert nur, wenn ich mal zwei Tage hintereinander nichts getan habe. Das liegt daran, dass ich dann bei meinem Freund bin und da fällt es so schwer, sich aufzuraffen. Laufsachen hab ich meist eh nicht dabei. Ich könnte aber schwimmen gehen. Na ja, ich versuche, die zwei Pausentage nicht mehr vorkommen zu lassen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s