Laufen & Gymnastik & Fasten

Zur Zeit bin ich zu Besuch bei meiner Tante, einer ehemaligen Profi-Triathletin und damit einer absoluten Sportskanone. Laufen und Gymnastik standen heute auf dem Programm. Zum Frühstück um 7 gab es nur eine Scheibe Brot mit Quark und Marmelade und einen Milchkaffee und eine halbe Stunde später ging es dann raus. Nach 48 Minuten waren wir wieder zu Hause angekommen. Dabei legten wir einen für mich recht guten Schnitt hin (unter 6 min/km, der letzte sogar in 5.30!). Anschließend absolvierten wir noch ein etwa 15-minütiges Fitness-Porgramm, das so aussah (natürlich machten wir immer 10 Wiederholungen und nicht nur 5 und ganz ohne Pausen):
image

Im Laufe des Tages stellte sich dann bereits der Muskelkater ein. Autsch! Aber es fühlt sich auch gut an. Und morgen steht wieder ein ähnliches Programm an. Ich möchte unbedingt schnell wieder fit werden! Und die nächsten zwei Wochen bieten eine gute Gelegenheit für einen erfolgversprechenden Anfang.

By the way, das Süßigkeiten-Fasten läuft ziemlich gut. Salziges ist davon übrigens ausgenommen – das darf in Maßen genossen werden. Aber der Schokoloade, den Gummibärchen und Smarties widerstehe ich erfolgreich, obwohl ich zahlreichen Versuchungen ausgesetzt bin. Heute zum Beispiel habe ich einen riesigen Teller mit Süßem vor mir stehen gehabt, doch statt zuzugreifen mampfte ich Gurken- und Paprika-Sticks und Weintrauben. Ein bisschen deprimierend war es schon, aber das Gute am Fasten ist, dass man sich einfach keine Gedanken machen muss wie „Darf ich das essen?“, „Hab ich heute schon zu viel gegessen?“, „Wie viel davon ist ok?“… Die Entscheidung wird einem abgenommen und das macht es wirklich einfacher. Besonders weil ich ein kleines (ok, ein großes) Problem damit habe, nur kleine Mengen zu essen und nach einem Schokoriegel etc. aufzuhören. Wem es ähnlich geht, dem kann ich das Fasten nur empfehlen. (Es muss ja auch nicht unbedingt zur Zeit vor Ostern stattfinden.)

Advertisements

Ein Gedanke zu „Laufen & Gymnastik & Fasten

  1. Pingback: Es geht mir guuut, es geht mir guuut… | Stop Thinking Go Running

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s