Genau das, was ich brauchte

Nach dem Lauf am Donnerstag fuhren wir nach Wien. Am Freitag erkundete ich die Stadt und legte dabei gefühlte hundert Kilometer zurück (by the way: Wien ist eine unglaublich schöne Stadt mit den freundlichsten Menschen überhaupt). Doch mit Laufen war nicht viel. Zwar war geplant, am Samstag Morgen eine halbe Stunde zu laufen, doch daraus wurde nichts. Meine Tante lief in Vorbereitung auf den Marathon und es hätte einfach Stress bedeutet, wenn ich mitgelaufen wäre und wir die Kinder hätten mitnehmen müssen. So kuschelte ich noch ein wenig mit den beiden, was mir in dem Moment ohnehin lieber war…

Am Sonntag fand dann der Vienna City Marathon statt. Über 40000 Teilnehmer! Wahnsinn! Mit den Kiddies suchte ich einen Platz an der Strecke, um ihre Mama kräftig anzufeuern. Während wir warteten zogen Massen von Läufern an uns vorbei – alle mit unterschiedlichem Tempo, unterschiedlichen Laufstilen und (besonders auffällig) unterschiedlichem Gesichtsausdruck. Es war toll zu sehen und unheimlich motivierend! Mein fester Plan: Auch unbedingt mal einen Marathon laufen! Aber erstmal einen halben. Und das am liebsten in nicht allzu weiter Ferne. Mal sehen…

Gestern Morgen schnürte ich dann die Trail-Schuhe und lief ein letztes Mal diesen wunderbaren Waldweg mit seinen Höhen und Tiefen, Stufen und Wurzeln, Sand- und Matschwegen, über diverse Brücken und fast immer entlang des kleinen Baches. Ich genoss die Sonnenstrahlen, die sich ihren Weg durch das mittlerweile satte Grün der Bäume suchten und konzentrierte mich auf jeden Schritt. Ich war schneller unterwegs als beim letzten Mal und das merkte ich, motivierte mich und ließ die Freude an diesem Lauf noch wachsen. Nach etwas über 7 Kilometern kam ich wieder zu Hause an und war – anders als beim letzten Mal – nicht vollkommen aus der Puste, sondern fühlte mich, als wenn ich noch viel weiter laufen könnte. Toll! Nach den drei Tagen ohne Laufen, vielen Stunden im Auto und vor der gestrigen achtstündigen Zugfahrt war dies genau das richtige!

image

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s