Ratlosigkeit nach Wiedereinstieg

Die guten Neuigkeiten zuerst: Der Kriebelmücken-Biss mitsamt Schwellung ist nach insgesamt ca. 4 Tagen vollständig verschwunden. Auf der Silberhochzeit musste ich zwar in einem Schuh meine Gel-Einlagen weglassen, was darauf hindeuten könnte, dass der Fuß doch noch leicht (!!) geschwollen war, aber man hat zumindest nichts gesehen und ich habe auch nichts gemerkt. Glück gehabt!

Gestern Abend beschloss ich dann, dass die Pause nun wirklich lange genug war und so schnürte ich heute Morgen die Laufschuhe. Puh! Ganz schön anstrengend, wie sich nur unschwer an meinem Schnaufen erkennen ließ. 6,4km sollten für den Anfang reichen und ich lief ich sie mit einen Durchschnitts-Pace von 6 min/km. Etwas deprimierend, wenn ich bedenke, dass ich die gleiche Runde bei den letzten Malen WESENTLICH schneller gelaufen bin… Na ja…Während des Laufens merkte ich mein Bein nicht weiter und ich dehnte wie von Ulli (siehe Kommentare) empfohlen, aber da zog es dann wieder im Oberschenkel und als ich vorhin die Treppe runterging, spürte ich deutlich den gleichen Schmerz (erträglich, aber unangenehm) wie vor der Laufpause. Nun bin ich ein bisschen ratlos wie ich weiter verfahren soll…

Advertisements

2 Gedanken zu „Ratlosigkeit nach Wiedereinstieg

  1. weisst du denn inzwischen, was das für schmerzen sind?
    und wenn nicht, kannst du sie genauer lokalisieren und beschreiben (also wo genau und wie fühlen sie sich an? und wann tritt der schmerz am stärksten auf?)
    ferndiagnose ist zwar schwierig, aber ein paar tipps sind eher mit ner genaueren beschreibung möglich ;)

    • Die Schmerzen sind ziemlich schwierig zu beschreiben. Es ist eine Art Ziehen und dann besonders stark, wenn ich bergab gehe bzw. Treppen hinuntersteige. Die Treppen hoch bereiten gar keine Probleme. Ich hab das auch nur im rechten, vorderen Oberschenkel (ziemlich frontal).
      Ich habe mir sagen lassen, dass es vielleicht von verkürzter hinterer Oberschenkel-/Pomuskulatur herrührt. Oder auch, weil es einseitig ist, eine Blockade der Rückenwirbel sein kann. Man hat mir zu sanftem Dehnen und Mobilisation des unteren Rückens geraten. Das muss ich jetzt erstmal googeln. ;)
      Aber wenn du noch andere Tipps hast, immer her damit. :) Auch wenn sich das aus der Ferne natürlich schwierig gestaltet…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s