Tag 20 — Morgenlauf mit Pfiff

Wie gestern schon angekündigt ging es heute pünktlich halb auch raus. Das Tempo meiner Mitbewohnerin war langsamer als mein eigenes; also hielt ich mich ein wenig zurück, forderte sie aber auch ein bisschen dazu heraus, einen Zahn zuzulegen. ;) Während sie sich nach einer kleinen Runde auf den Rückweg machte, beschloss ich, noch ein Stückchen ranzuhängen. Ich entschied mich spontan für den erst vor Kurzem entdeckten, Trail-artigen, schattigen Weg. Es gefiel mir so gut, dass ich mein Programm von der 30 Day Fit Challenge zur Hälfte dort absolvierte. Unterarmstütz und Mountain Climber waren kein Problem, aber den Superman Pull und den Beinheber im doch recht durchnässten Boden zu machen, hielt ich für keine gute Idee. Schade eigentlich. Laufen, Übung, Laufen, Übung, Laufen,… undzwar DRAUSSEN find ich super. Besonders dort, wo niemand weiter zugucken kann. ;)

Ein bisschen ärgerlich ist, dass ich durch die eingeschobenen Übungen nicht genau weiß, wie schnell der Lauf insgesamt war. Ich hatte meine Uhr zwar kurzzeitig auf Pause, aber um die 90 sec. Unterarmstütz zu stoppen, brauchte ich sie wieder. Na ja, ich will das mal nicht zu verbissen sehen. Aber ein ganz kleines bisschen wurmt es mich schon, dass dieser Lauf meinen Schnitt wieder etwas runtergezogen hat. Blöd, ich weiß. Schließlich gehören auch langsamere Läufe dazu…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s