Laufcoaching auf laufen.de gewonnen!

Bitte entschuldigt, dass ich nun schon eine Weile nichts mehr geschrieben habe. Es stand einfach so viel an…

Doch nun ist es nach einer gefühlten Ewigkeit soweit und ich möchte die bereits angekündigten Neuigkeiten mitteilen. Eigentlich bin ich ja gar kein so großer Glückpilz in Sachen Gewinnspielen, aber dieses Mal hat es geklappt!

Ich habe ein achtwöchiges Profi-Coaching bei Ilka Groenewold gewonnen, welches auf laufen.de verlost und von BASE initiiert und gefördert wurde. Und dazu gab es dann auch noch einen Pulsmesser und eine Armmanschette! Ihr wisst vielleicht noch, dass ich vor Kurzem darüber nachgedacht habe, mir eine runtastic-Pulsuhr zuzulegen – die hab ich nun! Yeah!

20140807_084435Noch viel toller ist jedoch, dass ich nun acht Wochen lang auf meine nächste Hürde vorbereitet werden: den Halbmarathon. Und zwar in unter 2 Stunden. Dazu erhalte ich einen auf mich zugeschnittenen Trainingsplan. Das besondere an dem Coaching ist, dass alles über’s Handy läuft. In diesem Video wird das näher erklärt.

Am Mittwoch, den 13. August, startete das Coaching und ich stecke nun quasi schon mittendrin. Demnächst werde ich etwas ausführlicher darüber berichten, wie die ersten eineinhalb Wochen so liefen. Eines sei jedoch schon mal gesagt: Es macht total Spaß mit einem richtigen Plan zu trainieren! Ich werde nun wieder regelmäßiger bloggen, mein Training dokumentieren und euch auch den ein oder anderen Tipp verraten, den ich von Ilka bekommen habe. So profitieren wir alle ein bisschen von dem Gewinn. :)

Vielen Dank noch einmal an laufen.de, BASE und Ilka Groenewold!

BASElaufen.de

Bis bald,
eure Steffi

Steffi

Tag 27 — kaputte Pulsuhr

Heute Morgen wollte ich bewusst langsamer laufen. Mein Ziel: den Puls unten halten, denn ich glaube, der ist generell immer ziemlich hoch. Leider versagt meine Polar-Uhr. Die Anzeige ist mittlerweile nur noch zur Hälfte zu erkennen. Das reicht gerade noch so zum Zeitmessen, aber nicht, um die Herzfrequenz abzulesen. :( Wird wohl Zeit für ’ne neue Pulsuhr samt Gurt (der war in der Zeit davor ja auch nicht soo zuverlässig). Ich habe mal darüber nachgedacht, mir die Ausrüstung von Runtastic zu holen, denn in der Regel laufe ich eh immer mit der App. Ich mag es, dass die Route aufgezeichnet wird und ich genau sehen kann, auf welchen Kilometern ich schneller war und wo nicht. Und wenn ich da auch gleich meinen Puls mit ablesen kann, wäre das ganz praktisch. Allerdings hab ich gerade gar kein Geld dafür, denn der Umzug steht bald an (samt neue Wohnungseinrichtung). Neue Laufschuhe bräuchte ich auch dringend mal. Hm… :(
Hat denn vielleicht jemand Erfahrungen mit den Runtastic-Produkten?

Trotz fehlendem Pulsmesser versuchte ich, nicht allzu schnell zu laufen. Ist bestimmt besser für die Regeneration nach dem Lauf gestern und hinterher stand ja die 3o Day Fit Challenge an, für die ich mir ein bisschen Kraft aufheben wollte. :) Bei etwa 10km/h war ich etwa eine halbe Stunde unterwegs. Die 30DFC war dann auch okay hinterher. Ich habe auf dem Plan gesehen, dass ich schon fast am Ziel angekommen bin, also dass ich mich vom jetzigen Zeitpunkt gar nicht mehr soo viel steigern muss. Das hat mich wieder neu motiviert! :)

Ich habe auch noch ein paar Squats gemacht. Wird mal wieder Zeit, auch die anderen Körperpartien zu stärken. Neulich habe ich eine Seite mit sehr guten Hinweisen zu Kniebeugen gefunden, die ich nun aber leider nicht mehr zur Hand habe. Von Zeit zu Zeit ist es sicher nicht verkehrt, sich die richtige Ausführung wieder ins Bewusstsein zu rufen (wenn ich die Seite wiederfinde, werde ich sie verlinken):

  • den Po weit nach hinten strecken (Hohlkreuz erwünscht!),
  • darauf achten, dass die Knie nicht über die Fußspitzen hinausgehen,
  • soweit runter wie möglich (und nicht nur bis zum rechten Winkel der Ober- und Unterschenkel).

Es gibt diverse Squat-Challenges im Netz und ich überlege, eine davon in Angriff zu nehmen…

Fazit: Bis auf die Frustration über meine mangelnde Laufausrüstung geht es mir seeehhr gut. Ich hoffe, euch auch! :)